runter von der festplatte

wem geht es nicht so:

man macht überall und jederzeit fotos. von sich, von seinem essen, von kuriosen dingen die einem über den weg laufen, von abenden mit freunden oder dem urlaub.

einige davon postet man auf facebook, instagram oder schickt sie direkt per whatsapp weiter. doch der rest, der vielleicht nicht für jeden sichtbar sein soll, wartet auf der festplatte in irgendwelchen ordnern, die man schon lange mal sortieren wollte.

wer macht heutzutage schon noch fotoalben, ich meine so richtig? nicht irgendwie zusammengestellt und als 08/15  fotobuch nach hause geschickt bekommen, sondern von grund auf.

einfach machen…

ich habe ein system gefunden, dass ich unglaublich schön und individuell einsetztbar finde – ProjectLife©

man sucht sich ein album, dazu einpaar folien mit verschiedenen layouts und schönes designpapier. schere, klebe, stifte und es kann losgehen. für das journaling – also das schreiben von kleinen texten und notizen – gibt es verschiedene kartenkits. ganz schlicht, ganz bunt und themenbezogen. die karten dienen nicht nur dem journaling sondern auch als titel oder platzhalter, wenn gerade nicht das passende foto zur hand ist.

Datei 30.08.16, 10 12 26

die sachen auf diesem bild sind aus dem webshop von danipeuss.de

ohne viel drum herum kann man so in relativ kurzer zeit ein sehr individuelles fotoalbum erstellen, oder aber man nutzt es zum dokumentieren und memorykeeping. in vielen foren habe ich gesehen, dass die project life alben auch als tagebücher wöchentlich oder monatlich gefürhrt werden. für mich zu stressig, ich würde immer hinterherhinken und mir den druck machen, mich dran zu setzen.

ich persönlich nutze mein 12×12 inch album zur dokumentierung von für mich wichtigen ereignissen der letzten jahre und weniger als tagebuch. aber das ist jedem selbst überlassen, denn man kann alles für sich variabel einsetzten. dazu hat man jederzeit die möglichkeit, dinge zu ändern, hin und her zu schieben und auszutauschen. damit nicht genug, es öffnet auch den weg in eine riesengroße community: die des scrapbooking, stempeln, filofaxing, bulletjournaling und mehr. eine für mich vorher unbekannte welt.

Datei 30.08.16, 10 13 18

ich habe damit einen weg gefunden kreativer zu werden und meine gedanken und erinnerungen fest zu halten. einfach machen…

 

und für wen das alles zu viel papier und geschnibbel ist, es gibt auch eine app  🙂

ProjectLife by Becky Higgins

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s